Frisch erschienen: Marktbericht Dortmund

Frankfurt, 24. August 2016. Im ersten Quartal 2016 bewegten sich die Preise für Wohnimmobilien in Dortmund auf dem Niveau von 2015. Dies geht aus dem Marktbericht für Wohnimmobilien in der Stadt hervor, den das Maklerhaus VON POLL IMMOBILIEN soeben vorgelegt hat. In den nächsten Monaten ist vor allem bei Ein- und Zweifamilienhäusern in Premiumlagen mit leichten Preisanstiegen zu rechnen.

In den besten Lagen Dortmunds wie in Kirchhörde, der südlichen Gartenstadt oder Lücklemberg waren im ersten Quartal 2016 zwischen 600.000 und 1,8 Millionen Euro für ein freistehendes Ein- oder Zweifamilienhaus realisierbar. Auch um den neu angelegten Phoenix-See ist eine begehrte Wohnlage entstanden. Eigentumswohnungen erzielen hier im Schnitt zwischen 2.400 und 4.000 Euro pro Quadratmeter in Einzelfällen auch deutlich darüber. In mittlerer Wohnlage kostete eine Doppelhaushälfte oder ein Reihenhaus im ersten Quartal 2016 wie auch 2015 zwischen 150.000 und 450.000 Euro. Zentral gelegene Eigentumswohnungen in einfachen Lagen, beispielsweise in weiten Teilen der Nordstadt, waren zwischen 500 und 1.000 Euro pro Quadratmeter zu haben. Im Kreuzviertel, südlich der Innenstadt, kosteten Eigentumswohnungen ab rund 2.400 Euro pro Quadratmeter.

Im Vergleich zu 2014 hat die Marktaktivität in Dortmund im letzten Jahr abgenommen. Wurden 2014 noch 2.012 Eigentumswohnungen und 1.116 Ein- und Zweifamilienhäuser verkauft, so waren es 2015 nur noch 1.861 Wohnungen und 880 Ein- und Zweifamilienhäuser. Der deutliche Rückgang lässt sich mit der Erhöhung der Grunderwerbsteuer zu Beginn des Jahres 2015 erklären, die dazu führte, dass viele Kaufverträge noch in das Jahr 2014 vorgezogen wurden.

Deniz Secer, Geschäftsstelleninhaber der beiden VON POLL IMMOBILIEN-Shops in Dortmund, geht davon aus, dass sich die Stadt weiter positiv entwickeln und als Wohnstandort noch attraktiver wird. „Vor allem in den Premiumlagen ist aufgrund des knappen Angebots mit Preissteigerungen zu rechnen. Einfache Lagen werden durch städtebauliche Maßnahmen teilweise zu mittleren Lagen avancieren und im Preis steigen“, so Secer.

 

Über die von Poll Immobilien GmbH

Die von Poll Immobilien GmbH hat ihren Hauptsitz in Frankfurt am Main. Der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit liegt in der Vermittlung von wertbeständigen Immobilien in bevorzugten Wohn- und Geschäftslagen. Die Geschäftsleitung des Unternehmens bilden Beata von Poll, Daniel Ritter und Sassan Hilgendorf. Mit mehr als 200 Shops und über 800 Kollegen ist VON POLL IMMOBILIEN, wozu auch die Sparte VON POLL COMMERCIAL gehört, in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Spanien, Kroatien, Luxemburg sowie den Niederlanden vertreten und damit eines der größten Maklerunternehmen Europas. Durch eine konsequente Expansionsstrategie befindet sich das Unternehmen weiter auf Wachstumskurs.

Der Capital Makler Kompass zeichnete VON POLL IMMOBILIEN im Oktoberheft 2015 mit Bestnoten aus. Im bundesweiten Vergleich der Maklerleistungen in 50 Städten erzielte das Unternehmen mit 26 Fünf-Sterne-Bewertungen mit großem Abstand die Spitzenposition.

 

Kontakt VON POLL IMMOBILIEN Dortmund:
Deniz Secer
Geschäftsstelleninhaber
Feldbank 1
D-44265 Dortmund
Telefon: +49 (0)231-98 95 63 00
Mobil:+49 (0)172-231 15 34
E-Mail: www.von-poll.com/dortmund
Standort dortmund