Marktbericht Königs Wusterhausen erschienen

 

Frankfurt, 06. Mai 2016. Das Wachstum und die starke Nachfrage nach Wohnimmobilien in der Bundeshauptstadt Berlin machen sich verstärkt auf dem Wohnimmobilienmarkt in Königs Wusterhausen und Umland bemerkbar. Interessenten erweitern Ihren Suchradius über Berlin hinaus, um eine für sie geeignete Immobilie zu finden. Dies geht aus dem kürzlich erschienen Marktbericht des international tätigen Maklerhauses VON POLL IMMOBILIEN hervor. Insbesondere Standorte mit guter Infrastruktur und attraktiven Wohnlagen werden stark nachgefragt, dies führte 2015 zu weiter steigenden Preisen.

Zu den begehrtesten Standorten gehören neben Königs Wusterhausen auch Wildau, Zeuthen, Schulzendorf oder Eichwalde. In den besten Lagen bewegten sich dort die realistisch zu erzielenden Preise 2015 zwischen 500.000 und 1,1 Millionen Euro für ein freistehendes Ein- oder Zweifamilienhaus. Dies bedeutet einen deutlichen Anstieg gegenüber 2014, als die entsprechenden Preise zwischen 450.000 und 950.000 Euro lagen. Die Wassergrundstücke an der Seestraße, der Lindenallee oder auf der Halbinsel Miersdorfer Werder in Zeuthen gehören zu den gefragtesten Lagen der Region. In Wildau werden vor allem Immobilien an der Fontaneallee stark nachgefragt. Die Preistendenz ist weiter steigend.

Im Schnitt lag das Preisniveau in den oben genannten Gemeinden deutlich über dem in den weiter südlich gelegenen Standorten des Landkreises Dahme-Spreewald. Dort erfreuen sich Grundstücke direkt am Wasser einer hohen Nachfrage. Auch als Zweit- oder Ferienwohnsitz für kaufkraftstarke Berliner werden diese Lagen immer interessanter.

Franklin Karré, Geschäftsstelleninhaber des VON POLL IMMOBILIEN-Shops in Königs Wusterhausen, geht von einer weiterhin hohen Nachfrage aus. „Dafür sorgt neben der wachsenden Einwohnerzahl Berlins und der hohen Wohnqualität in unserer Region auch das niedrige Zinsniveau“, stellt er fest. Ein präsentes Thema in der Region sei der nahe neue Flughafen. „Es gilt abzuwarten, wie sich die Preise nach der Eröffnung entwickeln werden“, so Karré.

 

Über die von Poll Immobilien GmbH

Die von Poll Immobilien GmbH hat ihren Hauptsitz in Frankfurt am Main. Der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit liegt in der Vermittlung von Wohnimmobilien in bevorzugten Lagen, ebenso aber von Wohn- und Geschäftshäusern sowie Gewerbeimmobilien. Die Geschäftsleitung des Unternehmens bilden Beata von Poll, Daniel Ritter und Sassan Hilgendorf. Mit mehr als 200 Shops und über 800 Kollegen ist VON POLL IMMOBILIEN in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Spanien sowie Kroatien vertreten und damit eines der größten Maklerunternehmen Europas. Durch eine konsequente Expansionsstrategie befindet sich das Unternehmen weiterhin auf Wachstumskurs.

Der Capital Makler Kompass zeichnete VON POLL IMMOBILIEN im Oktoberheft 2015 mit Bestnoten aus. Im bundesweiten Vergleich der Maklerleistungen in 50 Städten erzielte das Unternehmen mit 26 Fünf-Sterne-Bewertungen mit großem Abstand die Spitzenposition.

 

Kontakt VON POLL IMMOBILIEN Königs Wusterhausen:
Franklin Karré
Geschäftsstelleninhaber
Schloßplatz 1
D-15711 Königs Wusterhausen
Telefon: +49 (0)3375-528 39 80
Mobil: +49 (0)172-303 90 36
E-Mail: koenigs.wusterhausen@von-poll.com
Standort Königs Wusterhausen