Wiesbaden als Wohnstandort immer beliebter

 

Frankfurt, 03. Mai 2016. Wiesbaden wächst und wird als Wohn- und Arbeitsstandort immer beliebter. Entsprechend hoch ist die Nachfrage nach Wohnimmobilien. Insgesamt wechselten in der hessischen Landeshauptstadt im Jahr 2015 rund 1.630 Eigentumswohnungen und 240 Ein- und Zweifamilienhäuser den Besitzer. Dies geht aus dem kürzlich vom Maklerhaus VON POLL IMMOBILIEN veröffentlichten Marktbericht hervor. Trotz steigender Neubautätigkeit ist das Angebot knapp, die Preise steigen.

Für ein freistehendes Ein- oder Zweifamilienhaus in Premiumlagen im Bereich der Straßen Am Birnbaum und Haideweg, im Nerotal, im Komponistenviertel und Walkmühltal sowie in Aukamm und Eigenheim lag die realistisch zu erzielenden Preisspanne im Jahr 2015 zwischen 800.000 und weit über 3 Millionen Euro. Dies entspricht den Werten von 2014, wobei die Spitzenpreise 2015 rund fünf Prozent über denen des Vorjahres lagen. In mittlerer Wohnlage, wie in Bierstadt, waren 2015 zwischen 300.000 und 550.000 Euro für eine Doppelhaushälfte oder ein Reihenhaus erzielbar, ebenfalls ein Anstieg gegenüber 2014. Vor allem bei jungen Familien oder Paaren werden sanierten Altbauten im urbanen Umfeld immer beliebter. Hierzu zählen beispielsweise das Rheingauviertel, das Dichterviertel oder Biebrich. Die Spitzenpreise für Eigentumswohnungen lagen hier 2015 bei 7.500 Euro pro Quadratmeter und somit deutlich über den Zahlen von 2014, als sich die Höchstpreise bei 6.500 Euro pro Quadratmeter bewegten.

Gabriele Wilde-Schlaak und Kim Schlaak, Geschäftsstelleninhaberinnen des VON POLL IMMOBILIEN-Shops in Wiesbaden, gehen davon aus, dass trotz anhaltend hoher Nachfrage das Preismaximum in den Premiumlagen erreicht ist. „In den Toplagen zeichnet sich nach den großen Steigerungen in den letzten Jahren ein langsames Einpendeln des Preisniveaus ab. Die Käufer sind nicht bereit, jeden Preis zu zahlen und erweitern ihren Suchradius. Für 2016 rechnen wir vor allem in mittleren Wohnlagen mit größeren Preisanstiegen.“

 

Über die von Poll Immobilien GmbH

Die von Poll Immobilien GmbH hat ihren Hauptsitz in Frankfurt am Main. Der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit liegt in der Vermittlung von Wohnimmobilien in bevorzugten Lagen, ebenso aber von Wohn- und Geschäftshäusern sowie Gewerbeimmobilien. Die Geschäftsleitung des Unternehmens bilden Beata von Poll, Daniel Ritter und Sassan Hilgendorf. Mit mehr als 200 Shops und über 800 Kollegen ist VON POLL IMMOBILIEN in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Spanien sowie Kroatien vertreten und damit eines der größten Maklerunternehmen Europas. Durch eine konsequente Expansionsstrategie befindet sich das Unternehmen weiterhin auf Wachstumskurs.

Der Capital Makler Kompass zeichnete VON POLL IMMOBILIEN im Oktoberheft 2015 mit Bestnoten aus. Im bundesweiten Vergleich der Maklerleistungen in 50 Städten erzielte das Unternehmen mit 26 Fünf-Sterne-Bewertungen mit großem Abstand die Spitzenposition.

 

Kontakt VON POLL IMMOBILIEN Wiesbaden:
Gabriele Wilde-Schlaak und Kim Schlaak
Geschäftsstelleninhaberinnen
Taunusstraße 43
D-65183 Wiesbaden
Telefon: +49 (0)611-16 02 72 0
Mobil: +49 (0)170-224 00 56
E-Mail: wiesbaden@von-poll.com
Standort Wiesbaden