Deutscher Zweitwohnsitz liegt im Trend

Deutscher Zweitwohnsitz liegt im Trend

Feriengebiete in Deutschland sind nachgefragter denn je
von Poll Immobilien GmbH stellt auch hier als wichtigstes Kriterium die Wertbeständigkeit fest

05.11.2012

 

Frankfurt, 05.11.2012 – Seit geraumer Zeit beobachtet Immobilienexperte Sassan Hilgendorf, Geschäftsführer der von Poll Immobilien GmbH, zunehmend Ankäufe von
Zweitwohnsitzen in deutschen Urlaubsregionen.

Ob Sylt, Rügen, Bodensee oder Garmisch – viele Investoren legen gezielt in den typischen Feriengebieten an. Nicht nur das beeindruckende Alpenpanorama als Wintersport-, Rad- und Wander-Eldorado, sondern auch viele Mittelgebirge, wie z.B. der
Schwarzwald, erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. An den weiten Stränden der
Nord- und Ostsee sowie auf den zahlreichen Inseln begeistern reizvolle Gemeinden
sowohl Ruhesuchende als auch zum Feiern Aufgelegte. Letztere kaufen bevorzugt
an Timmendorfer Strand, in Kampen und Sankt Peter-Ording. Wassersportler schätzen schon seit Langem die Vorzüge der deutschen Strände, an denen in diesem Jahr
übrigens Beach-Polo die Trend-Sportart war. Malerische Seenlandschaften bilden Ruder- und Angelparadiese, Gourmets konzentrieren sich auf die weltweit bekannten
Weinanbaugebiete und Golfer finden im ganzen Land individuelle Plätze. Sogar die
Weihnachtsmärkte vieler pittoresker Kleinstädte und Dörfer sind über die Grenzen
Deutschlands hinaus bekannt.

Der Käuferfokus liegt primär auf den besten Lagen, egal ob jemand eine zweite Heimat
für die schönsten Tage des Jahres sucht oder rein aus Kapitalanlagegründen investiert.
Entscheidendes Erwerbskriterium ist die Vermietbarkeit der Immobilie. Die Immobilie
in der Hauptsaison vermieten und in der Nebensaison selbst bewohnen – dies hat
schon vielfach Käufern, die die ländliche Entwicklung berücksichtigt hatten, eine gute
Rendite und sogar Wertsteigerung eingebracht. Ob individuelle Eigentumswohnung
oder typisches Bauernhaus, beide Immobilientypen erfreuen sich großer Beliebtheit
als Zweitwohnsitz.

Nachgefragt sind zudem repräsentative, historische Landsitze inmitten idyllischer
Natur. Stilvolle Salons und liebevoll gepflegte Parklandschaften bilden einen gesuchten
Kontrast zum Großstadtleben.

Durch die sehr gute Vernetzung mit über 100 bundesweiten Immobilienshops bietet
die von Poll Immobilien GmbH, das renommierte Maklerunternehmen mit Hauptsitz
in Frankfurt am Main, auf der Homepage www.von-poll.com unter der Sparte „Land-
und Herrenhäuser“ eine große Angebotsvielfalt; vom ehemaligen Rittergut über das
charakteristische Reetdachhaus bis hin zur prachtvollen Schlossanlage.

 

Pressekontakt 
von Poll Immobilien GmbH
Frau Carola Öhl
Leitung Public Relations
Feldbergstraße 35
60323 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (0)69 - 95 11 79 04
Fax: +49 (0)69 - 95 11 79 11
carola.oehl@von-poll.com